Außerunterrichtlicher Schulsport/ Ganztag

Seit der Einführung der offenen Ganztagsschule im Primarbereich (OGS) und der generellen Ausweitung schulischer Bildungs- und Betreuungsangebote, die sowohl im inhaltlichen als auch im zeitlichen Umfang den Regelunterricht überschreiten verbringen Kinder- und Jugendliche deutlich mehr Zeit in der Schule. Der Einzug von Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten ist zur ganzheitlichen Förderung unabdingbar. Durch das Programm „NRW bewegt seine Kinder! Des Landessportbundes NRW sollen diese Angebote in Kooperation mit ansässigen Sportvereinen durchgeführt werden. Die Rahmenvereinbarung zwischen der Sportjugend NRW und den zuständigen Ministerien stärkt die Möglichkeiten und Rechte der Vereine vor Ort.

Die Stadtsportverbände Recklinghausen und Oer-Erkenschwick sind durch ihre Koordination der Bewegungs- Spiel- und Sportangebote in der OGS sowie der gelungenen Kooperation mit den örtlichen Schulen Vorreiter im Kreis Recklinghausen.

 

Zusätzlich bilden viele Schulen des Kreises Recklinghausen jugendliche Schüler*innen als Sporthelfer aus. Diese können die Bewegungsangebote wie bewegte Pausen oder Sport-AGs anleiten und die Lehrer*innen oder Übungsleiter*innen unterstützen. Wir als Kreissportbund Recklinghausen bieten jährlich das Sporthelferforum an, um die Arbeit der Sporthelfer*innen wertzuschätzen sowie ihre weitere Entwicklung zu fördern und den Sporthorizont zu erweitern. Der Schwerpunkt der letzten Jahre waren aus diesem Grund das Kennenlernen verschiedener Trendsportarten.

 

Den positiven Einfluss von Bewegung auf die Konzentrationsfähigkeit, die Gedächtnisleistung und den Spracherwerb nutzen wir als Kreissportbund Recklinghausen für unser Projekt „bewegter Leseclub“, welches in Grundschulen durchgeführt wird.

Weitere Informationen finden Sie hier und im Downloadbereich